back
Amt für Fotografie
Zurich, 23. Februar - 30. März 2001

Ein Projekt des Studienbereichs Fotografie der HGKZ in Kooperation mit dem Amt für Wirtschaft und Arbeit,
dem Generalsekretariat der Direktion für Soziales und Sicherheit sowie dem kantonalen Hochbauamt.



Hochschule wie Amt sind Organisationen. Eine Organisation ist eine Sammlung von Entscheidungen, die nach Problemen suchen, von Themen und Gefühlen, die nach Entscheidungssituationen suchen, in denen sie Ausruck finden können, von Lösungen, die nach Fragen suchen, auf die sie Antworten sein könnten und von Personen in Entscheidungssituationen, die nach Arbeit suchen. Für diese Suchprozesse haben die Organisationen Techniken entwickelt und Ordnungsbegriffe, die sie bei einer Kooperation wie in diesem Falle, in ein Verhältnis stellen, sich gegenseitig "versuchen" und beeinflussen.
Notwendigerweise tritt Verunsicherung ein, die zu Spannungen führt, die wiederum Voraussetzungen sind für Aufmerksamkeit und Wachheit. Während sich die Behörden damit beschäftigen abgemachte Ordnungsvorstellungen der Gesellschaft aufrecht zu erhalten ist es die Aufgabe der Kunst Unordnung herzustellen. Was zunächst gegenseitig erscheint führt über das konstruktiv Missverständnis zu Beidseitigkeiten womit wir einen einseitigen Blickwinkel aufgeben, was allen Beteiligten zugute kommt.

Cécile Wick, Georg Winter